Shuffle Dance – Die 10 meist gestellten fragen

shuffle dance

Hier erfährst du alles was du zum Thema Shuffle Dance wissen musst, um auch mit Shuffle Dance zu starten! Am Ende des Artikels gibt es ein ausführliches Tutorial zum Running Man.

Shuffle Dance – was ist das überhaupt?

Shuffle ist ursprünglich in den 90ern als „Melbourne Shuffle“ bekannt geworden. Hier tanzten Raver auf den Techno- und House-Partys mit den charakteristischen, schnellen Fußbewegungen. In den 2000er Jahren erlangte der Tanzstil durch Festivals und Youtube auch internationale Bekanntheit. Durch seine zwei Grundschritte, dem T-Step und dem Running Man, erlangte der Tanzstil seinen Namen „Shuffle“, zu Deutsch „schlurfen“.

Mittlerweile ist Shuffle auf allen Social Media Plattformen in Form von Kurzvideos vertreten. Wenn man durch TikTok, Instagram Reels oder YouTube Shorts scrollt, kommt man um Shuffle Dance Videos aus der ganzen Welt kaum herum. Aber auch die deutsche Shuffle Community wächst stetig und so findet man immer häufiger Shuffle Videos, die aus Deutschland stammen.

Wie lange braucht man um Shuffle Dance zu lernen?

Das ist von Mensch zu Mensch sehr individuell. Faktoren wie Alter, körperliche Fitness oder Tanzerfahrung spielen eine entscheidende Rolle und natürlich auch wie viel du übst. Grundsätzlich ist es möglich in wenigen Wochen die Shuffle Grundschritte zu lernen.

Kann jeder Shuffle Dance lernen?

Ja! Shuffle ist sowohl für Kinder als auch für Erwachsene jeden Alters auch Ü50) geeignet. Auch mit Übergewicht kannst du Shuffle Dance lernen, sofern du keine gesundheitlichen Einschränkungen hast.

Shuffle Dance mit Socken oder Schuhen?

Da Socken auf den meisten Untergründen sehr viel besser rutschen als Schuhe, ist Shuffle tanzen auf Socken deutlich weniger anstrengend. Früher oder später wirst du aber, für einige Schritte etwas mehr Grip benötigen. Und wenn du irgendwann z. B. auf einer Party Shuffle tanzen wirst, machst du das ja auch in Schuhen. Daher bietet es sich an, direkt mit Schuhen zu üben, um sich an die Mehrbelastung zu gewöhnen.

Je nach Boden / Sohlen Kombination, kann es schon mal vorkommen, dass man voll am Boden kleben bleibt und kaum rutscht. Hier kannst du etwas mit Babypuder oder Mehl nachhelfen. Aber bitte nur ganz wenig! Zu viel Puder kann sehr schnell SEHR rutschig werden.

Welche Schuhe eignen sich für Shuffle Dance?

Es gibt keine speziellen Shuffle Schuhe. Grundsätzlich eignen sich Sneaker am besten. Wichtig ist, dass die Schuhe bequem sind und dir guten Halt bieten. Ich bevorzuge eine flache, stabile Sohle wie z. B. bei Nike Air Force, Nike Dunk Low oder Vans. Es eigenen sich aber auch ganz viele andere Marken und Modelle. Also bevor du dir extra neue Schuhe kaufst, teste doch erstmal deine vorhanden Sneaker. 

Zu welcher Musik tanz man Shuffle Dance?

Shuffle wird typischerweise zu elektronischer Tanzmusik getanzt. Ob du lieber zu House, Techno oder Hardstyle oder vielleicht auch einem ganz anderen Genre tanzt, bleibt dir überlassen. Wenn grade erst mit Shuffle anfängst, würde ich dir vorerst, aufgrund des Tempos, von Hardstyle oder Techno vorerst abraten.

Hier gehts zu meiner Playlist mit langsamen Songs zum Üben

Kann man mit Shuffle Dance abnehmen?

Na klar, Shuffle zu tanzen ist nämlich echt anstrengend und ein äußerst effektives Ganzkörperworkout mit dem du ordentlich Kalorien verbrennst. Nebenbei hat Shuffle Dance viele positive Auswirkungen auf deine physische und psychische Gesundheit.

Hier erfährst du alle gesundheitlichen Vorteile von Shuffle Dance

Wie und wo kann man Shuffle Dance lernen?

Du hast die Wahl zwischen, Selbststudium, Online Kurs oder Tanzschule. Wenn du lieber alleine von zu Hause aus lernen möchtest, bietet sich das Selbststudium oder ein Online Kurs an. Wenn du lieber gemeinsam mit anderen Menschen tanzen möchtest, solltest du mal schauen ob es eine Tanzschule in deiner Nähe gibt die Shuffle Dance anbietet. Alle Varianten haben ihre Vor- und Nachteile.

Hier erfährst du welche Option für dich, die Richtige ist

Tipps für Shuffle Dance Anfänger?

Nimm dir nicht zu viel auf einmal vor. Konzentriere dich erstmal auf 1-2 Schritte und übe diese so lang, bis sie wirklich sitzen. Übe lieber öfter in der Wochen für ein paar Minuten, als nur einmal die Woche für 2 Stunden. Was zählt, ist nicht Talent, sondern die Anzahl an Wiederholungen einer Bewegung. Wie viele Wiederholungen man braucht, ist von Mensch zu Mensch individuell. Filme dich, um Fehler zu entdecken und um deine Fortschritte festzuhalten. Erstelle dir ein Social Media Profil und tausche dich mit Gleichgesinnten aus. Gehe zu Shuffle Meet-Ups oder nimm an Kursen/Workshops teil. 

Welche Schritte tanzt man bei Shuffle Dance?

Zu den wichtigsten Shuffle Dance Grundschritten gehören T-Step und Running Man. Diese beiden Schritte eigenen sich besonders gut zum Freestyle tanzen. Die Schritte werden gerne mit Drehungen, Slides und Kicks ergänzt.

Über die Jahre hat sich Shuffle stark weiterentwickelt und man entdeckt in Shuffle Videos immer mehr “neue Schritte” die häufig aus anderen Tanzstilen übernommen wurden.

Wenn du grade erst anfängst, empfehle ich dir mit den Basic Schritten zu starten. Und diese so lange zu üben, bis du dich wirklich sicher fühlst.  

Hier findest du ein ausführliches Tutorial zum Running Man.

LUST AUF MEHR?

Du willst endlich auf dem nächsten Festival oder der nächsten Party Shuffle tanzen? Kein Problem!

Mit meinen Online Kursen kann jeder Shuffle Dance lernen, egal wo und wann. Lerne in deinem Tempo mit meiner strukturierten Anleitung und tausche dich mit mir und den anderen Teilnehmern aus.